Johannishag

DJI01032

Der Johannishag liegt in Ostersode, in der Gemeinde des Künstlerorts Worpswede. Bremen ist nicht weit. Die umgebende Landschaft ist flach und weit, grenzt an ein großes Moor.
Seit seiner Gründung 1995 ist er ein Lebensort für Menschen mit und ohne Behinderungen. In rascher Folge sind Wohnhäuser, Werkstätten, ein Gebäude für die Verwaltung und die Küche und ein Festsaal entstanden.

 


Auf dem Johannishag leben mehr als sechzig Menschen. Das gemeinsame Leben und Arbeiten wird von fachlich ausgebildeten Mitarbeitern/innen unterstützt und mitgetragen.
Der Johannishof, unsere kleine Landwirtschaft mit Wohngruppe, liegt in unmittelbarer Nähe.

Leben im Johannishag

gitarreSechs Wohngruppen gehören zum Johannishag, in ihnen leben jeweils sieben bis zehn Bewohnerinnen und Bewohner. Gemeinsam gestalten sie den Ablauf des Tages, der Woche, des Jahrs. Durch Mitarbeiter und "Junge Leute", die ebenfalls auf dem Gelände zu Hause sind, entsteht Raum für vielfältige Begegnungen.
Im Vordergrund unserer Arbeit steht, so viel Freiraum wie möglich und so viel Hülle wie nötig zu geben, Entwicklung zur Selbständigkeit zu unterstützen, aber auch Wärme und Geborgenheit zu vermitteln. Dabei passen wir uns auch den immer wieder wechselnden Gegebenheiten an: Neben den ursprünglichen, familienartigen Wohngruppen gibt es die Möglichkeit, die eigenständige Gestaltung und Bewältigung des Alltags zu trainieren. Ein Wohnbereich, in dem dem wachsenden Hilfebedarf einzelner Bewohner Rechnung getragen wird, ist in Planung.

itemid172

Arbeiten im Johannishag

Sieben verschiedene Werkstätten gehören zum Johannishag und bieten für viele unterschiedliche Menschen einen geeigneten Arbeitsplatz: Küche und Hausmeisterwerkstatt sorgen für das innere und äußere Wohlbefinden, Gärtnerei und Landwirtschaft ermöglichen die Arbeit an der Erde und unter dem Himmel, die Theaterwerkstatt ist manchmal auch auf Tournee, die Textilwerkstatt schwelgt in Wolle und Farben. Unsere Weberei befindet sich, zusammen mit dem GUTE-WERKE-Laden, im Dorf  Worpswede.

Über unsere Werkstätten finden Sie Informationen unter:
Ottersberger Manufakturen

itemid121 id18

Der Elternbeirat

Der Elternbeirat trifft sich seit seiner Gründung am 27.08.1999 viermal im Jahr. Er besteht aus zwei delegierten Eltern pro Wohnhaus, der Heimleitung und der Mitarbeiterin für soziale Dienste und Werkstatt.
Er pflegt den direkten Austausch zwischen dem Lebensort Johannishag und seinen Eltern/Angehörigen, um das Verständnis füreinander zu finden und zu vertiefen.
Gemeinsam vorbereitete Seminare zu ausgesuchten Themen stärken den vertrauensvollen Umgang miteinander.
Durch die Gründung des Therapiefonds kann allen BewohnerInnen der Zugang zu anthroposophischen Heilmethoden vor Ort ermöglicht werden.
Sprecherin ist Lisbeth Mäder-Baier.

itemid173

Der Lebensortbeirat

Der Lebensortbeirat berät den Vorstand des Fördervereins
 hinsichtlich der besonderen Aufgaben dieses Lebensortes. Ihm können Einzelaufgaben übertragen werden, er wird jedoch auch in eigener Initiative für den Lebensort tätig und verfügt über ein eigenes Budget. Er kümmert sich um
 Investitionen und Renovierungen und hält Kontakt zu den Mitarbeitern und Bewohnern.


2013 und 2014 stehen Neugestaltungen im Saalbau an, Beleuchtungen auf dem Johannishof, Spazierwege, Bänke und Hinweisschilder im Gelände des Johannishags.
Der Beirat soll 5 bis 8 Mitglieder haben, z. Zt. hat sich eine Mitgliederzahl von 6 bewährt, drei Angehörige von Bewohnern, drei Mitarbeiter, von denen eine/einer auf dem Gelände auch wohnhaft sein sollte. Sprecherin des Beirats ist
 Susanne Kahlert. Vier bis sechs jährliche Zusammenkünfte.

itemid171

Die Bewohnervertretung

Die Bewohnervertretung des Johannishag setzt sich aus sechs gewählten Vertretern unserer Häuser zusammen.
Seine Aufgabe ist es, Anregungen und Beschwerden entgegenzunehmen und diese weiterzuleiten, auf gute Betreuung, Verpflegung und Unterkunft zu achten und ggf. einzufordern.
Er kann bei der Freizeitgestaltung und jeglichen Forderungen im Wohnbereich mitsprechen. Außerdem könnnen Bewohner hier Hilfe finden, wenn sie welche brauchen.

Zur Bewohnervertretung gehören:
Andreas Gettel, Denise Schrader, Elisa Quandt, Saskia Beckmann, Tobias Gerken